Natur

Zu den Stillgewässern zählen verschiedene Formen von Weihern, Tümpeln, Teichen. Sowohl Amphibien, wie aber auch verschiedene Kleintiere, Pflanzen und Vögel nutzen die Stillgewässer als Lebensraum, so dass diese einen wichtigen Bestandteil unserer Landschaft darstellen und dem Erhalt der Biodiversität dienen.

Leider hat die Anzahl der Stillgewässer mit der zunehmenden Bevölkerung und der Änderungen in der landwirtschaftlichen Praxis abgenommen und mit ihr die Überlebenschancen unserer heimischen Amphibienarten.

Zu den heimischen Amphibien gehört der Kammmolch, die größte und zugleich seltenste Molchart in Luxemburg. Sie ist auf europäischem Niveau geschützt, so dass auch wir unsere Verantwortung gegenüber dem Fortbestand dieser Art übernehmen müssen.

Die Biologische Station des SIAS legt Weiher zum Schutz der heimischen Arten an.